Cerec 2 Vollkeramik
 
COMPUTERGEFRÄSTE SOFORTKRONEN, VENEERS, INLAYS
 
Cerec
Die Cerec 2 Methode ist eines der modernsten Verfahren, Füllungen (Inlays), Teilkronen (Onlays), Verblendschalen
(Veneeers) sowie Kronen voll aus Keramik, d.h. ohne Einsatz von Amalgam oder anderen Metallen computergenau herzustellen. Das Ergebnis sind zahnfarbene, metallfreie und biokompatible, sehr schonende Restaurationen der Zahndefekte, da nur das ersetzt werden muß, was tatsächlich erkrankt war bzw. fehlte. Die Keramikfüllungen oder Kronen werden direkt, d.h. nicht auf dem Umwege über das zahntechnische Labor hergestellt.

Dies soll anhand der Herstellung 
einer Füllung verdeutlicht werden:
Durch eine Kamera erstellt der Computer von dem vorbereiteten Zahn ein dreidimensionales Bild  (Abbildung 3). Aus einem der Zahnfarbe entsprechenden Block Keramik (Abbildung 4) fräst das Cerec Gerät eine auf einige tausendstel Millimeter genaue Füllung heraus, die sofort eingesetzt werden kann (Abbildung 5).

(Abbildung 3)

(Abbildung 4)

(Abbildung 5)
Entsprechendes gilt für die Herstellung der Teilkronen, Kronen oder der sogenannten Verblendschalen, durch die z.B. eine unkorrekte Form der Frontzähne oder deren Defekte perfekt behoben werden können.

Das Ergebnis sieht immer aus wie ein Zahn und nicht wie Zahnersatz und besticht in puncto Abriebverhalten, Langlebigkeit, Wärmeleitfähigkeit und Körperverträglichkeit

screendesign: EDV-Straser